Eigene Layer einsetzen oder Layeranbieter nutzen?

Abgelegt unter: Layer Anbieter 

Webmaster stellen öfters die Frage ob es sich den ehere Lohnt einen externen Layeranbieter einzusetzen, oder ein eigenes Layerscript zu verwenden.
Beim Verwenden eines eigenen Scripts, kann man beispielsweise ausgewählte Partnerprogramme direkt in den Layer einbinden. Das bedeutet, man partizipiert auch an jedem Lead bzw. Sale der über den Layer generiert wird.
Nutzt man hingegen keinen eigenen Layer, sondern bindet das Script eines Layersponsors wie z.b. Euros4click, oder layer-ads ein, so bekommt man eine feste TKP (Tausender Kontakt Preis) Vergütung.
Je nachdem mit welchem Thema sich die Webseite, auf der man Werbung schalten möchte beschäftigt, kann sich das eine oder das andere Modell mehr lohnen. Wenn die Webseite keinen spezifizierten Traffic hat - was z.b. bei User generated Content Projekten der fall sein kann - wird sich in der Regel das Verwenden eines externen Layer Anbieters mehr lohnen. Dieser kann auf Grund der großen Kapazität Sonderkonditionen mit dem Partnerprogrammen aushandeln und dieses auch anteilig an die Webmaster weitergeben.
Bei einer spezifizierten Seite - z.b. einer Finanzwebseite, oder einer Webseite die sich um Internetzugänge dreht - kann i.d.R. mit einer direkten Vermarktung mehr erwirtschaftet werden.
Aber auch hier sollte man einige Zeit testen, mit welchem Modell man besser fährt. Zumal die Layeranbieter die Vergütung bei besonders gut performenden Seiten auch noch Nachregulieren.
Prinzipiell ist der Einsatz von eigenen Layern eher bei Traffic starken Seiten sinvoll, die auf ein Thema speziallisiert sind, zu dem Partnerprogramme existieren. Ansonsten ist die Webemittelaktuallisierung am Ende aufwendiger als der eventuelle mehrertrag gegenüber einem der großen Layernetzwerke.

Royal Bank of Scotland (RBS) Partnerprogramm

Abgelegt unter: Partnerprogramme 

In Zeiten der Finanzkriese, suchen viele Menschen nach einer relativ sicheren Geldanlage. Eine beliebte Möglichkeit bieten Tagesgeldkonten, welche erlauben Geld zu einem festgelegten Zinssatz anzulegen. Nervenaufreibende Kursschwankungen wie beispielsweise bei Aktien oder Fonds gibt es hier nicht.
Der Zinssatz bei einem Tagesgeldkonto wird meistens für einen bestimmte Zeitraum garantiert. Außerdem ist das Geld für den Anleger jederzeit verfügbar.
Die RBS bietet ein Partnerprogramm mit hohen Vergütungen an. Pro vermitteltem Tagesgeldkonto gibt es derzeit 65 Euro Provision.
Beworben werden kann das Tagesgeldkonto der Royal Bank of Scotland über Zanox.

Update: Das Partnerprogramm, welches über Zanox beworben werden kann bezieht sich auf die Bank of Scotland und nicht die Royal Bank of Scotland. Es handelt sich hierbei um zwei unterschiedliche Banken.
Beworben werden kann das Partnerprogramm der Bank of Scotland über Zanox.

PKV Online24 - Private Krankenversicherung Partnerprogramm

Abgelegt unter: Partnerprogramme 

Private Krankenversicherungen sind nach wie vor der Umsatzbringer im Versicherungs Affiliate Bereich. Kaum eine andere Sparte kann so hohe Lead Provisionen bieten wie das Heschäft rund um die PKV.
PKV Online24 ist neu bei Adcell gestartet und bietet 45 Euro für jeden Lead. Ob der Kunde letztenendes eine Versicherungs abschliesst oder nicht, spielt hierbei keine Rolle.
Vergleichen werden über 40 Krankenversicherer mit insgesammt über 16.000 Pkv Tariefen. Der Versicherungsvergleich ist unabängig und für den Kunden völlig kostenlos.
Das Tracking beinhaltet ein 75 Tage Cookie, so das auch Besucher, welche erst später einen online Vergleich anfordern verprovisioniert werden.

Jetzt PKV Online24 über adcell bewerben.