Amateurcommunitys - online Geld verdienen ohne Webseite

Abgelegt unter: Ohne Webseite 

Von zu Hause aus Geld verdienen mit Livecam Erotik oder Erotischen Videos und Bilder

An Hand der Logfiles diverser Seiten kann man beobachten, das immer mehr, oder zummindest nach wie vor viele Menschen nach Möglichkeiten suchen online Geld zu verdienen. Da es in der Regel einiges an Know How, aber auch Zeit bennötigt um mit der Vermarktung von Online Werbung Geld zu verdienen und viele User nicht solange warten wollen, erfreuen sich Amateurcommunitys nach wie vor großer beliebtheit.
Aufgeschlossene Benutzer haben hier die Möglichkeit ganz ohne eigene Webseite oder technisches Know-how Geld zu verdienen. Und das von zu Hause aus, ohne vorher Geld investieren zu müssen. Die Voraussetzungen sind lediglich das man über 18 und zeigefreudig ist. Wenn dann noch eine Webcam mit einem Dsl Anschluss vorhanden ist kann es schon losgehen.
Das Prinzip ist recht simpel: Nach der Anmeldung kann man eigene erotik Fotos und Videos hochladen. Möchte diese nun ein anderes Mitgleid der Amateurseite betrachten, wird dafür eine Gebühr fällig. Jedesmal wenn also ein kostenpflichtiges Video angesehen wird verdient derjenige bzw. diejenige welche dieses online gestellt hat bares Geld.
Eine noch lukrativere Möglichkeit ist das anbieten einer eigenen Livecam. Dies wird ebenfalls über die jeweilige Amateurcommunity- z.b. privatamateure oder nowyoo abgewickelt und bringt dem Sender bzw. der Senderin pro Minute einen Festbetrag. Meist zwischen 0,50 Euro 1,50 Euro. Pro Minute! Der User zahlt letztenendes etwas mehr, dies ist dann der verdienst der Portalbetreiber.
Zweifelsohne lässt sich über livecam Erotik Seiten und Amateurportale Geld verdienen. Ob man mit selbst Produzierten Erotik Video Clips Geld verdienen möchte, muß jeder für sich selbst entscheiden. Für manch eine Studentin ist es wohl angenehmer sich zuhause vor der Cam zu zeigen, als irgendwo im Fließband oder in der Gastronomie zu shoppen. Wie sich das ganze evtl. auf eine spätere Bewerbung auswirkt sei mal dahingestellt. Obs dann je vom Personalchef gefunden wird, ist jedoch mehr als fraglich, da wohl niemand in einer Amateur Erotik Community mit dem Clear Namen auftritt und wenn der Chef per zufall darüberstolppert ist die wahrscheinlichkeit doch ziemlich groß, das er auch ein Mitgleid des Portals ist…